Rumänien – Ein Land im Aufbruch

14 Tage ab Sfr. 2,150.00 p.P.

Rumänien ist im Wandel zwischen Alt und Neu. Alte Schlösser, Gebäude und ganze Städte erzählen Geschichten aus vergangenen Tagen. Neue, moderne Bauten weisen in die Zukunft. So kann man auf der Reise durch Rumänien viele Traditionen erleben und gleichzeitig den Aufbruch spüren. Das Land ist in Bewegung und auf dem Weg in eine grossartige Zukunft.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im First-Class Car
  • Taxi-Service ab/bis Haustüre
  • Unterkunft in 4-Sterne-Hotels
  • 12 Übernachtungen mit HP
  • 1 Frühstücksbuffet
  • Stadtführung in Budapest
  • Lokale, deutschsprachige Reiseleitung in Rumänien
  • Alle aufgeführten Ausflüge und Besichtigungen
  • Ausflug Donaudelta
  • Abendessen bei den Gebirgsbauern
  • Erfahrener Reisechauffeur

Nicht inbegriffen

  • Annulations- und Rückreiseversicherung: 5% vom Reisepreis
  • Einzelzimmerzuschlag: Sfr. 275.-

Einstiegsorte und Zeiten

  • Taxi-Service, aufpreisfrei
  • 08:30 Uhr: Carhalle, Felben-Wellhausen
Höhepunkte in Kürze
  • Moldauklöster Moldovita und Voronet
  • Törzburg - Dracula Burg
  • UNESCO Weltkulturerbe Donaudelta

1. TAG: SCHWEIZ – SANKT PÖLTEN

 

2. TAG: ST. PÖLTEN – ORADEA

Vor dem Abendessen Stadtrundgang in einer der ältesten Städten Siebenbürgens.

3. TAG: ORADEA – SIGHISOARA

Morgens Fahrt Richtung Klausenburg. Die «Stadt der Schätze», wie die ungarische Bezeichnung lautet, war schon immer ein wichtiges Kultur und Bildungszentrum Transilvaniens. Heute ist Klausenburg eine lebendige Universitätstadt, die mit ihrer Vielfalt und Multikulti bei den Besucher punktet. In den frühen Nachmittagsstunden Ankunft in Schässburg/Sighisoara. Die Altstadt mit den sieben Wehrtürmen und mit den rund 150 Wohnhäusern ist das einzige erhaltene Ensemble dieser Art und wurde daher 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

4. TAG: SIGHISOARA – RADAUTI

Schon heute Nachmittag werden Sie die Moldauklöster kennenlernen. Die Fresken der Moldauklöster gelten als Meisterwerke der Byzantinischen Kunst, und sind einmalig in Europa. Die Fresken stellen Szenen aus der Bibel und das Leben Jesu dar, sie zeigen Heilige und Propheten, Engel und Dämonen, den Himmel und die Erde. Nachmittags Besichtigung des Klosters Moldovita, das mit einem der schönsten Aussenfresken geschmückt ist, die eine goldglänzende Farbe haben. Die Kirche ist von starken Mauern und Wehrtürmen umgeben.

5. TAG: RADAUTI – PIATRA NEAMT

Morgens werden Sie das Kloster Voronet kennenkernen. Die Fresken der Klosterkirche haben einen unverwechselbaren blauen Hintergrund, der als „Blau von Voronet“ weit über die Grenzen Rumäniens bekannt wurde. Um die Mittagszeit Besichtigung. Am Nachmittag stehen die grössten Nonnenkloester auf dem Plan; Agapia und Varatec.

6. TAG: PIATRA NEAMTI – TULCEA

Vormittags Fahrt nach Süden. Es folgt eine interessante Fahrt durch kleine Dörfer und Weinhügel. Entdecken Sie die Unterschiede zwischen diese Regionen, die vor gar nicht so lange Zeit noch selbständige Fürstentümer waren. Mit der Fähre überqueren Sie die Donau, und kommen in der Dobrotscha Region an.

7. TAG: TULCEA – CONTANTA

Das Donaudelta steht auf der UNESCO-Liste der geschützten Denkmäler. Das Schutzgebiet ist ein vom Staat verwaltetes Biosphere-Reservat. Das Reservat bildet das grösste Feucht- (Sumpf-)gebiet Europas und gleichzeitig die weltweit größte von Schilfrohr bedeckte Fläche. Das Donaudelta ist für über 300 Zug- und Brutvögeln ein Zuhause. Am Vormittag werden Sie diese wunderschöne Natur vom Boot erleben können.

8. TAG: CONSTANTA – BUKAREST

Heute steht die Hauptstadt Rumäniens am Besichtigungsplan; Bukarest, ein Ort in der Mitte einer scheinbar unendlichen Ebene. Die Stadt vereinigt in seinem Inneren mehrere Städte die ein separates Leben führen. Alte Paläste die uns an vergangene Zeiten erinnern, schlummern in der Nähe von Stahl- und Glasgebäuden. U.a. Besichtigung der ”Curtea Veche», zu Deutsch Alter Fürstenhof . Es ist ein historisches Gebäude aus dem alten Stadtzentrum und wurde nach überlieferten Dokumenten im 15. Jahrhundert unter der damaligen Herrschaft von Vlad Dracula II. erbaut.

9. TAG: BUKAREST – BRASOV

Morgens Fahrt durch das Prahova-Tal an Azuga und Sinaia vorbei. In Sinaia Besichtigung des Peles Schlosses das als Sommerresidenz der Familie diente. Sowohl von aussen als auch im Inneren ein wahres Juwel!

10. TAG: BRASOV

Heute werden Sie die ersten Eindrücke über die Kirchenburgen und Wehrburgen erleben. Die beeindruckendsten und grossartigsten Kirchenburgen und Wehrburgen sind von den sächsischen Gemeinden erbaut worden. Vormittags Fahrt nach Bran/Törzburg und Besichtigung des auch als ”Dracula Burg” genannten Schlosses, das auf einem über 30 Meter hohen Steilfelsen sich befindet. Nachmittags Besichtigung der Wehrkirche in Harman/Honigberg. Den Rest des Tages verbringen Sie in Brasov/Kronstadt.

11. TAG: BRASOV – SIBIU

Den heutigen Nachmittag verbringen Sie in Sibiu/Hermannstadt. Jahrhundertelang war die Stadt die reichste und mächtigste Siedlung der Siebenbürger Sachsen und auch noch heute der Mittelpunkt für die deutsche Minderheit in Siebenbürgen. Abendessen bei den Gebirgsbauern in Sibiu

12. TAG: SIBIU – TIMISOARA

Fahrt nach Timisoara. Vormittags Stadtrundgang in der Haupstadt Banats. Timisoara liegt am Ufer des Flusses Bega, über die der berühmte Architekt Eiffel eine Brücke gebaut hat. Schon 1753 wurde in Timisoara ein Theater gegründet und seit 1892 gab es von Pferden gezogene Straßenbahnen.

13. TAG: TIMISOARA – WIEN

 

14. TAG: HEIMREISE

Ihr Reisecar

30 edle Sessel – nur 3 statt der üblichen 4 Sitze pro Reihe – bieten viel Platz. Geniessen Sie den grossen Sitzabstand und den Luxus, der keine Wünsche offen lässt. Das exklusive Ambiente wird Sie überzeugen.

  • 30 breite, verstellbare Fauteuil-Sitze
  • Grosszügige Dreierbestuhlung mit grossem Sitzabstand
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Klimaanlage, Toilette, Kühlschrank / Kaffeemaschine
  • Spurassistent und Abstandtempomat
  • 220-Volt Steckdose pro Sitzplatz
  • Jetzt buchen:

    Beratung und Buchung

    Tel. 052 722 13 44

    Mo - Fr: 08:30 - 12:00 und 14:00 bis 18:00

    Auswahl zurücksetzen
    Anzahl Personen: