Frühbucherrabatt!

Frankreich der Superlative

11 Tage ab Sfr. 2,151.00 p.P.

Frankreich – man denkt an eine grosse Nation mit langer Geschichte, erfolgreichen Kriegsherren, Wein und Käse, die Kunst zu geniessen. Ob Paris, als die Stadt der Liebe, einzigartige Kreuzgänge, geheimnisvolle Legenden, oder Marseille, die älteste Stadt Frankreichs… Man muss beim Verlassen dieses grossartigen Landes dem Sprichwort recht geben: „Partir, c’est mourir un peu“.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im First-Class Car
  • Taxi-Service ab / bis Haustüre
  • Bootsfahrt Strassburg
  • Stadtführungen in Paris, Marseille und Chamonix
  • Führung & Eintritt Schloss Versailles
  • Kellereibesichtigung mit Weinprobe
  • Ganztagesführung Bretagne
  • Seilbahnfahrt auf die Aiguille du Midi
  • Alle Eintritte und Führungen gemäss Programm
  • Frühbucherrabatt bis 20. Mai 2021 10%
  • Frühbucherrabatt bis 20. Juli 2021 5%

Nicht inbegriffen

  • Annullations- und Rückreiseversicherung 5% vom Reisepreis

Einstiegsorte und Zeiten

  • Taxi - Service ab / bis Haustüre
Höhepunkte in Kürze
  • Schloss Versailles
  • Mont Saint - Michel
  • Düne von Pyla
  • Viaduc de Millau

Tag 1: Anreise Strassburg

In Strassburg beginnt Ihre Reise durch Frankreich. Durch seinen wiederholten Wechsel zwischen Frankreich und Deutschland zwischen dem 17. Jh. und 1945 macht das Elsass seine Hauptstadt Strassburg zur jüngsten Stadt Frankreichs und durch das Europaparlament zu einer der bedeutendsten Städte Europas. Die romantische Altstadt bezaubert durch ihre historischen Gebäude, allen voran die alten Fachwerkhäuser und natürlich das Münster, das Wahrzeichen der Stadt. Bei einer Bootsfahrt lernen Sie Strassburg von der Ill aus kennen, sehen das wunderschöne Gerberviertel „La Petite France“, das Europaviertel und bewältigen sogar beträchtliche Höhenunterschiede. Ihren ersten Tag beenden Sie mit einem regionaltypischen Abendessen in einem urigen Restaurant.

 

Tag 2: Strassburg – Reims – Paris

Sie fahren weiter nach Paris. Mittags machen wir einen Stopp in der prickelnden Champagnerstadt Reims, bevor wir die Weiterreise in die Hauptstadt Frankreichs antreten. Sie ist die mit Abstand grösste und – so ist der allgemeine Geschmack – schönste Stadt des Landes. Hier laufen alle Drähte zusammen – nichts geht ohne Paris – und keine andere Stadt Frankreichs kann ihr das Wasser reichen. Eine Stadtführung führt Sie zu den weltberühmten Monumenten wie dem Arc de Triomphe, der Opera Garnier und dem Louvre. Am Abend geniessen wir das Abendessen in einem lokalen Restaurant.

 

Tag 3: Paris – Versailles – Rouen

Kultureller und politischer Mittelpunkt Frankreichs im 17. und 18. Jh. war das Schloss Versailles, das Sie heute zunächst besichtigen werden. Das Schloss war in seiner Hochzeit fast durchgehend von einem mehrere tausend Personen umfassenden Hofstaat bewohnt und ist einer der grössten Paläste Europas. Eine Innenbesichtigung führt Sie u. a. in den Spiegelsaal, den grössten und berühmtesten Raum des Schlosses, der mehrfach im Mittelpunkt der europäischen Geschichte stand. Eine Aussenbesichtigung bringt Ihnen die phantastische Gartenanlage nahe, ein Vorbild für viele andere europäische Schlossgärten. Die Weiterreise führt uns nach Rouen in der Normandie. Die Kathedrale der Stadt zählt zu den schönsten und bekanntesten Kirchenbauten Frankreichs im gotischen Stil. Mit 151m ist der Turm der höchste Kirchturm Frankreichs und der höchste Gusseisenturm der Welt. Bis zur Fertigstellung des Kölner Doms 1880 war die Kathedrale mit ihrem Turm sogar das höchste Gebäude der Welt.

 

Tag 4: Rouen – Mont Saint Michel – Saint Malo

Wir verlassen Rouen und fahren zunächst zum Wahrzeichen der Normandie, dem Mont Saint-Michel. Nur der Eiffelturm wird in Frankreich häufiger besucht als das so genannte „Wunder des Abendlandes“, das auch in der Artussage seinen Platz findet. Außerdem soll tief in den Gemäuern des Klosters der Heilige Gral versteckt sein. Einzigartig auf der Welt ist die Architektur des Kreuzganges: statt gegenüberliegend sind die Säulen versetzt erbaut worden. Zur Übernachtung geht es ins nahegelegene Saint-Malo, das bereits in der Bretagne liegt.

 

Tag 5: Ausflug Bretagne

Heute werden wir, in Begleitung eines Reiseleiters einen ganztägigen Ausflug entlang der zerklüfteten Smaragdküste bis zum bekannten Cap Fréhel unternehmen. Die Fahrt führt Sie zunächst nach Dinard, dem zweitgrössten Seebad der Bretagne, und weiter entlang der Küste über die Fischerstädtchen Saint-Lunaire und Saint-Cast bis zu den gewaltigen Sandstein- und Schieferklippen am Cap Fréhel. Hier führt ein Spazierweg, vorbei an zahlreichen Leuchttürmen, zu einem hoch über dem Meer hinausragenden Sandsteinfelsen. Die Rückfahrt erfolgt durchs Landesinnere zu Ihrem Hotel in St. Malo.

 

Tag 6: Saint-Malo – Quimper / Lorient

Durch die Bretagne fahren wir weiter in den Westen des Landes, so weit, dass Sie sprichwörtlich das Ende der Welt erreichen. Die Pointe de Pen Hir, ein felsiges Kap, ist ein charakteristisches Bild der bretonischen Küste. Die Kelten glaubten, sich hier am Ende der Welt zu befinden und zahlreiche Legenden ranken sich um die geheimnisvolle Gegend.

Tag 7: Quimper / Lorient – Tours

Entlang des Atlantis und später der Loire folgend erreichen wir Tours. Besonders lohnenswert ist ein Bummel durch die Altstadt mit dem Platz Plumerau und dessen mittelalterlichen Fachwerkhäusern.

Tag 8: Tours – Bordeaux

Sie Weiterreise nach Bordeaux führt uns durch das umliegende Weinbaugebiet, das grösste zusammenhängende Anbaugebiet der Welt für Qualitätsweine. Hier besichtigen Sie eines dieser Chateaux und werden zu einer Weinprobe erwartet, sie in dieser Gegend natürlich nicht fehlen darf.

Tag 9: Bordeaux – Toulouse

Mehr als nur einen Umweg wert ist die Düne von Pyla. Sie ist die grösste Düne Europas und seit 1978 Naturschutzgebiet. Geniessen Sie einen Blick von der Düne über das Becken von Arcachon sowie die unendlichen Pinienwälder des Landes de Gascogne. Weiter geht es in die „rosarote Stadt“ Toulouse.

Tag 10: Toulouse – Millau – Marseille

Über Albi geht es am Morgen nach Millau, in der Sie das Viaduc de Millau besichtigen. Unser Weg führt uns weiter in die älteste und drittgrösste Stadt Frankreichs, nach Marseille. Die Stadt überzeugt nicht nur durch die aussergewöhnliche Lage inmitten von Gebirge und Meer, sondern auch durch ihr kulturhistorisches Erbe.

Tag 11: Marseille – Chamonix Mont-Blanc

Vormittags unternehmen wir einen geführten Rundgang durch Marseille, der Ihnen die Umstände der ersten Stadtbesiedlung erläutert. Die Umrisse von Strassen und Treppen sind noch Überreste aus griechischer Zeit. Ab dem 18. Jh. wurden dann aus den historischen Fundamenten neue Gebäude errichtet. Die Basilique Notre-Dame-de-la-Garde ist das Wahrzeichen der Stadt, vom Plateau de-la-Croix bietet sich das Panorama Marseilles in seiner ganzen Spannweite zwischen Bergen und Meer dar. Am Nachmittag reisen wir weiter nach Chamonix.

Tag 12: Chamonix Mont-Blanc – Heimreise

Bei einer Führung lernen wir am Morgen noch den sympathischen Skiort näher kennen. Durch seinen Facettenreichtum stößt man hier auf jahrhundertealte Kirchen und Kapellen, auf luxuriöse Hotels der Belle Epoque, alte Bauernhöfe, mächtige Villen, kontrastreiche Chalets und moderne Immobilien. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, das beeindruckende Bergpanorama von Chamonix ausgiebig zu geniessen. Mit der 1955 eröffneten Seilbahn, die damals höchste der Welt, geht es auf 3842m Höhe. Hier zeigen sich die Gipfel des Mont Blanc-Massivs in einem einzigartigen Rundblick. Mit diesem aussergewöhnlichen Eindruck im Gepäck begeben wir uns im Anschluss auf Ihre Heimreise.

Ihr Reisecar

30 edle Sessel – nur 3 statt der üblichen 4 Sitze pro Reihe – bieten viel Platz. Geniessen Sie den grossen Sitzabstand und den Luxus, der keine Wünsche offen lässt. Das exklusive Ambiente wird Sie überzeugen.

  • 30 breite, verstellbare Fauteuil-Sitze
  • Grosszügige Dreierbestuhlung mit grossem Sitzabstand
  • Sicherheitsgurten an jedem Sitzplatz
  • Klimaanlage, Toilette, Kühlschrank / Kaffeemaschine
  • Spurassistent und Abstandtempomat
  • 220-Volt Steckdose pro Sitzplatz
  • Jetzt buchen:

    Beratung und Buchung

    Tel. 052 722 13 44

    Mo - Fr: 09:00 - 12:00 und 13:00 bis 17:00

    Auswahl zurücksetzen
    Anzahl Personen: